Sanieren und Kernsanieren, Wohnen

Vorher-Nachher-Bilder Sanierung Flur

Die Metamorphose unseres Flurs … Aus einem recht dunklen, stinknormalen Flur in einem typischen 50er-Jahre-Haus wurde ein heller, offener Raum, der sich super in den Wohnbereich einfügt.

Wir haben die Türen herausgenommen und alles offen gestaltet. So kommt die Raumhöhe von 280 cm super zur Geltung. Wir haben die Decke bewusst nicht abgehängt, um sie zu erhalten. Auch wenn der Maler darüber zunächst nicht glücklich war, da der Putz in einem schlechten Zustand war. Aber dank Grundierung und toller Spachtelarbeit ist es gut gelungen.

Die Fliesen betonen den kleinen Windfang als eigenständigen Raum, bevor es durch die Glastür in den Wohnraum übergeht. Die Glastür sorgt perfekt dafür, dass die Wärme im Wohnraum bleibt und nicht ins Treppenhaus entweicht. Trotzdem kommt viel Licht herein. Was notwendig war, da die Haustür im Süden liegt und die großen Fenster im Wohnzimmer im Nord-Westen. So wirkt das ganze Haus heller.

Das Parkett im Flur wurde quer verlegt, um den schmalen Flur breiter wirken und nicht zu schlauchartig wirken zu lassen.

Sanieren und Kernsanieren

Sanieren und Kernsanieren

Wahnsinn Kernsanierung

Wir haben´s geschafft

Unser Haus war Liebe auf den ersten Blick. Aber es war auch von Anfang an klar: Hier muss alles neu. Unser Haus ist von 1956 und so haben wir einmal alles auf links gekrempelt … Das Dach neu, alle Rohre neu, die komplette Elektrik neu, Bäder neu, Fenster, Böden, Türen … Nur am Grundriss haben wir fast nichts verändert.

Das Gute daran: größere Überraschungen gab es nicht und wir konnten (fast) alles so gestalten, wie wir es gerne haben wollten. Der Nachteil: jede Menge Arbeit und natürlich auch eine hohe Investitionssumme.

Ich möchte gerne mit euch unsere Erfahrungen teilen. Natürlich wird es auch Vorher-Nachher-Fotos und den ein oder anderen Tipp geben.