Blanken statt Treppe zur Haustür
Allgemein, Sanieren und Kernsanieren

Eingangsbereich mit Natursteintreppe

Die Treppenstufen im Originalzustand waren aus Granit und gerissen. Sie sahen somit nicht mehr besonders schön aus und hätten auf längere Sicht vielleicht auch Feuchtigkeit ins Gemäuer gebracht. Daher hatten wir uns also entschieden, auch den Eingangsbereich neu zu machen – wie ja sowieso schon fast alles an dem Haus 😉

Aus irgendeinem Grund dachten wir damals, es wäre gut, die Treppe auch direkt mit abzureißen. Wenn man schon den Container vor dem Haus hat … Außerdem wollten wir dann später nicht mehr den Schmutz ins Haus tragen, sondern lieber schon über unsere nagelneue Treppe in unser Haus wandeln. Allerdings haben wir damals wohl nicht vermutet, dass wir dann wochenlang über einen Schutthaufen und einen Steg darüber ins Haus laufen würden. Denn – und so ist es ja leider des öfteren – der Handwerker ließ auf sich warten. Das würde ich nicht mehr so machen.

Als wir bereits einige Wochen im Haus wohnten, kam dann auch die Treppe hinzu. Es wurde ein Sandstein, passend zum Sockel und den Kantensteinen unseres Pflasterweges. Am Anfang musste ich mich etwas an die unterschiedlichen Farben gewöhnen. Aber es ist nun mal ein Naturstein, und da hat man nur bedingt Einfluss.

Grundsätzlich bin ich aber sehr zufrieden damit. Sie passen gut zum Haus, sind pflegeleicht und nicht rutschig bei Regen. Und in Kombination mit den moderneren Accessoires am Haus finde ich es auch nicht zu rustikal.

Was denkt ihr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s